MAD hat sich zur Aufgabe gemacht, eine nachhaltige gesellschafts-politische Veränderung im künstlerischen Bereich zu initiieren, mitzutragen und zu begleiten. Grundlegende und wirksame Veränderung brauchen eine gute und stabile Basis bzw. einen nährstoffreichen Boden, auf dem Wachstum möglich ist.

>> weiter


StÉve

Ein inklusives Schulprojekt für Kinder und Jugendliche. Es geht um den Körper mit seinen Unterschiedlichkeiten, Besonderheiten und Möglichkeiten sowie der jeweiligen Fähigkeit sich auszudrücken.

>> weiter

 

swaying

swaying - non aligned bodies and contemporary performance setzt sich mit künstlerisch-ästhetischen und politischen Haltungen und Möglichkeiten entlang der Vorstellungen von Intaktheit und Befähigung auseinander.

>> weiter

Jattle, BAM + poetry

Jattle, BAM & Poetry versucht ohne feste Formen und ohne vorhersehbare Bewegungen auszukommen. Es gibt nur folgende Spielregeln: Zwei Teams bestehend aus Tänzer_innen, Musiker_innen und Dichtern treffen aufeinander.  

>> weiter

 



Vorschau 2016

>> 10. Oktober 2016: Jattle, BAM + poetry im Impact HUB Vienna

>> 12.-16. Oktober 2016: Every Body Electric. Ein Workshop mit Doris Uhlich. Kostenlos!

>> 20.,21.,22.,24. Oktober 2016: Ravemaschine mit Doris Uhlich und Michael Turinsky im brut & WUK

>> 20.-29. Oktober 2016: Wir Hungerkünstlerinnen. Wir Hungerkünstler. Im Theater Brett. Mit Cornelia Scheuer in der Hauptrolle.

>> 25.,27.,29. Oktober 2016: Vera Rosner bei Jérôme Bel Gala im Tanzquartier Wien

>> 9. November 2016: Jattle, BAM + poetry im Albert Schweitzer Haus. Diesmal mit Studierenden von der Uni Regensburg (D).